zurück

   
     
  





FELIX LEOPOLD – ein deutscher Liederpoet aus Thessaloniki

Mit seiner unverwechselbaren Stimme interpretiert Felix Leopold Lieder, die von einem poetischen Griechenland und diesem uralten Wechselspiel menschlicher Elemente erzählen – der Kraft des Pathos und der Sehnsucht der Seele.

 

In Berlin geboren und in Stuttgart aufgewachsen lebt Felix Leopold als Musiker und Poet nun schon seit fast 20 Jahren in Griechenland. Dass er es dort versteht, nur mit Stimme und Gitarre seine Zuhörer zu fesseln, mag allein schon sehr ungewöhnlich sein. Dass er sich jedoch voll und ganz dem modernen poetischen Liedgut Griechenlands verschrieben hat und zudem noch viele dieser Lieder authentisch ins Deutsche zu übersetzen vermag, ist bis heute wohl einmalig.

Schon als Felix Leopold noch in Stuttgart lebte, hatte er die Idee, ein Liederlyrik-Programm zu schaffen, dem Deutsche wie Griechen gleichermaßen folgen können, ohne die jeweils andere Sprache zu verstehen.

Aus dieser Idee entstand das Live-Projekt „Liederlyrik in zwei Sprachen“, mit dem er schon seit 9 Jahren in Deutschland und Österreich auf Tour geht.

 

www.felix-leopold.com

 

 

 

 

 

 

 
   

Samstag 9. Oktober 2021 / 20 Uhr / 20,– Euro

 

 

   Ausstellung:  Vernissage – Midissage – Finissage
   Konzert:  Vom Ohr direkt unter die Haut       
   Lyrikperformance:  Gedichte szenisch und musikalisch gestaltet  
   Lesung:  Autoren und Sprachkünstler lesen eigene und andere Texte
   Kabarett:  Kleiner Raum – große Wirkung  
   Kinderprogramm:  Schattenspiel – Puppentheater – Märchenlesungen  
   Vortrag: Themen die bewegen, vom Experten vorgestellt
   Offene Bühne:  Gäste präsentieren selbstverfasste Texte oder Songs              
   Rabentipp:  Empfehlung einer Veranstaltung außerhalb der Rabenbühne